Dämmung unter Zementestrich

Die in der Praxis am häufigsten anzutreffenden Einbausituationen von Estrichdämmungen sind in der Skizze dargestellt. Grundsätzlich ist darauf zu achten, dass jegliche Schallbrücken vermieden werden. In einem Konflikt zwischen Wärmedämmung und Trittschalldämmung ist der Trittschalldämmung zum unmittelbaren Gesundheitsschutz der Vorzug zu geben.


1 Fließen oder andere Bodenbeläge – 2 Klebstoff – 3 Estrich – 4 PE-Folie –5 Regupol® – E48 oder Regupol® BA – 6 Rohdecke 7 Randdämmstreifen aus Regupol® oder anderem Material